Allgemeine Teilnahmebedingungen für die Kurse bei PrunkWerk


Anmeldung + Bezahlung
Die Anmeldung zum Goldschmiedekurs ist verbindlich und verpflichtet durch die Akzeptanz der AGB und nach Eingang der Bestätigung per Email zur Bezahlung der gesamten Kursgebühr. Die Kursgebühr ist entweder vor Kursbeginn per Überweisung auf folgendes Konto IBAN:  DE36 2005 0550 1238 1588 91 zu bezahlen oder kann am Kurstag direkt per EC Karte bezahlt werden. Überstunden werden gesondert berechnet und richten sich anteilig nach der vorherig bezahlten Kursgebühr.

Abostunden
Abostunden sind binnen eines Jahres ab Kaufdatum gültig. Danach verfallen sie und es besteht kein Ersatzanspruch oder Rückvergütung. Abostunden sind nicht übertragbar. 

Veranstaltungsvoraussetzungen
Die Kurse finden statt, wenn sich mindestens 3 Teilnehmer verbindlich angemeldet haben. Wird ein Kurs wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen Gründen von PrunkWerk abgesagt, erfolgt eine Erstattung der bereits bezahlten Kursgebühr (ausgenommen sind Gutscheine) oder der Kurs kann an einem anderen Termin nachgeholt werden.

Rücktritt
Bei schriftlicher Stornierung des Kurses bis zwei Wochen vor Kursbeginn, erfolgt eine Erstattung der Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von € 25. Danach kann keine Erstattung der Kursgebühr mehr erfolgen. 

offenes Atelier 
Eine Absage ist mindestens 24 Std. vor vereinbartem Termin erforderlich. Kommt der Kursteilnehmer diesem nicht nach, so werden die vorher vereinbarten Stunden in Rechnung gestellt oder dem Abo abgezogen. 

Ersatzanspruch
Werden Teile des Kurses nicht in Anspruch genommen oder ein Kurstermin vom Kursteilnehmer abgesagt, besteht kein Anspruch auf einen Ersatztermin. 

Haftung
Die Teilnahme am Kurs geschieht auf eigene Gefahr.  PrunkWerk übernimmt keine Haftung für Verletzungen jeglicher Art, die während des Kurses auftreten können. Auch übernehmen wir keine Haftung für Sachbeschädigungen am Eigentum des Teilnehmers.

Teilnahme
Die Teilnahme an einen Goldschmiedekurs bei PrunkWerk berechtigt zum Arbeiten in der Werkstatt zu den vereinbarten Kurszeiten. Eine ausgebildete/-r Goldschmied/-in unterstützt die Teilnehmer beim Erlernen der Fertigkeiten, die zur selbständigen Umsetzung eigener Ideen in Edelmetall, vorwiegend Silber, notwendig sind. Das Arbeiten in Gold setzt einige Übung voraus und wir empfehlen den Besuch mehrerer Kurse und eine vorherige Absprache mit der Kursleiterin.
Die Teilnahme am Kurs erfolgt für rein private Zwecke.

Fassen von Steinen
Das Fassen von Steinen wird von der/dem  KursteilnehmerIn selbst mit Hilfe der Kursleiterin ausgeführt. Gegebenenfalls werden die Steine über die Goldschmiede zu einem Edelsteinfasser gebracht, dadurch entstehen zusätzliche Kosten, die vom Kursteilnehmer zu bezahlen sind. Werden beim Fassen Steine beschädigt, übernehmen wir keine Haftung.

Werkzeuge
Die Werkzeuge sind pfleglich zu behandeln und nicht Zweck zu entfremden. Die Anweisungen der Kursleiter im Umgang mit den Werkzeugen sind zu befolgen. Bei Beschädigung haftet der Kursteilnehmer.

Material 
Das Material ist nicht im Kurspreis enthalten und wird nach Verbrauch berechnet. In Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache kann Material mitgebracht werdenFür mitgebrachtes Material übernimmt die Goldschmiede keine Haftung und berechnet zusätzlich zu der Kursgebühr eine Verbrauchskostenpauschale (für Schmirgelpapier, Sägeblätter, Silberlot, etc.) von € 7 pro Unterrichtsstunde und separat für Goldlot (nach Gewicht). Gusskosten, Legierungskosten, das Prüfen des Materials, etc. werden zusätzlich separat berechnet und betragen 15 € pro mitgebrachtes Gramm Gold und 2,50 pro mitgebrachtes Gramm Silber. Das Vorbereiten des angelieferten Materials unsererseits berechnet sich nach Zeitaufwand und wird separat berechnet.  

 

Änderungen vorbehalten
Stand: Juni 2019